Institution

Die Stiftung Hirslanden nimmt junge Frauen auf, welche aus unterschiedlichsten Gründen eine intensive, kurzfristige stationäre Abklärung oder eine längerfristige sozialpädagogische Betreuung im stationären Rahmen benötigen.

Die Angebote richten sich ausschliesslich an weibliche Jugendliche. Diese Ausrichtung erlaubt es, den jungen Frauen ein genderspezifisches, entwicklungsförderndes Umfeld zu bieten.

Aufgenommen werden junge Frauen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus der deutschsprachigen Schweiz. Sie werden über ambulante Dienste und Jugendanwaltschaften eingewiesen. Die Angebote sind von der Bildungsdirektion des Kantons Zürich und vom Bundesamt für Justiz anerkannt.

Die Finanzierung erfolgt einerseits über die Tagespauschalen und anderseits über die Betriebsbeiträge der Kantone und des Bundes.